Steve Jobs: Isaacson vs. Young/Simon

Steve Jobs: Young/Simon vs. Isaacson

Endlich ist sie da, die sog. autorisierte Biografie des Apple-Gründers. Nicht, dass ich erwarte, grundlegend Neues über Steve Jobs zu erfahren. Aber ich bin doch gespannt, inwieweit sich Geschichte und Geschichten von den „nicht autorisierten“ Büchern unterscheiden.

Eins davon habe ich 2006 im Urlaub auf Sardinien gelesen und für diesen Beitrag entstaubt und fotografiert: „Steve Jobs und die Geschichte eines außergewöhnlichen Unternehmens“ von Jeffrey Young und William L. Simon (habe es als sehr empfehlenswert in Erinnerung). Dass Jobs in zwischenmenschlicher Hinsicht – gelinde gesagt – schwierig sein konnte, stand dort bereits schwarz auf weiß … und war auch sonst kein wirkliches Geheimnis. Ebenso wenig wie seine Neigungen zu Hippietum und merkwürdigen Ernährungsgewohnheiten. Insofern verwundern einige Kommentare zu Isaacsons Buch, die genau diese Wesenszüge herauskehren. Ich hoffe, dass lässt nicht auf den Informationsgehalt des gesamten Buches schließen. Ich bin gespannt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

top rss
twitter google-plus facebook xing Statigram